Dienstag, 13. Januar 2015

Weihnachten, Neujahr, ein verspätetes Feuer und eine Stadt voller tanzenden Menschen

Ein frohes neues Jahr an alle! Kann nicht glauben, dass jetzt ernsthaft schon 2015 ist und ich schon seit 4 Monate und 1 Woche hier in Panama bin. Aber ich fange erstmal mit Weihnachten an:

Ich wusste ja schon, dass es anders wird, so ohne Schnee und Kälte, aber nicht dass ich ihn am Strand verbringen würde. Andere Familien feiern schon zu Hause, aber meine Gastmutter war zu faul zum Kochen. Also fuhren wir nach Decameron, ein All-Inklusiv-Resort am Strand, ca. 3 Stunden entfernt. Am 24. fuhr meine Familie dahin, sonst noch war die Familie meiner älteren Schwester und die Familie der Schwester meiner Gastmutter dabei. :)
Ich wollte als erstes unbedingt an den Strand, aber allen anderen gefiel mehr das Schwimmbecken. Absolut unverständlich ._. War während diesen drei Tagen Aufenthalt zwei Mal im Meer, alleine durfte ich nicht rein, da es zu gefährlich sein würde -.- Naja, sonst wurde viel gegessen (ich besonders Meeresfrüchte *-*, und es war toll mal was anderes zu essen als immer wieder das gleiche) und am Abend gab es immer eine Show. War schon schön alles, aber ein bisschen langweilig. Am 26. ging es wieder nach Hause.


Mein ein bisschen abgekacktes Herz


An diesem Tag wurde ich auch krank, hatte ziemlich hohes Fieber und war erkältet.. Das Fieber ging schnell weg, aber erkältet war ich dann noch eine Weile. Ausser meiner Gastmutter war irgendwie der Rest der Familie auch erkältet. xD

Am 31. fuhren wir nach Chitré zur Gasttante, da sie jährlich eine Neujahrsfamilienparty veranstalten. Um ehrlich zu sein war der grösste Teil des Abends langweilig, da ich kaum jemand kannte und irgendwie einfach kein interessantes Gespräch zustandekam. Um Mitternacht hielt meine Gastcousine eine Ansprache, aber das war es auch schon. Zum Glück fand ich dann doch jemand zum Quatschen. Sie erzählte mir auch, dass sie eigentlich jedes Jahr eine Art Statue verbrennen, aber es dieses Jahr mit der Organisation irgendwie nicht geklappt hat.. Echt schade.
Familienfoto :D
Um 2 Uhr nachts sind wir dann zu einer anderen Tante zum Übernachten gefahren.
Am nächsten Tag fuhr meine Familie weiter aufs Land, mich haben sie jedoch im Haus der vorherigen Nacht abgeliefert, da für mich das Land langweilig sein würde und hier viel mehr Gleichaltrige waren. Was auch stimmt. Also bin ich dort rumgehangen, wir haben Kartenspiele gespielt, sind ins Schwimmbad, Eis essen und langsam habe ich die Leute besser kennengelernt.. Obwohl ich Probleme hatte, die Gesichter auseinander zu halten. xD Das Mädchen von letzte Nacht war zum Glück auch dabei und somit kannte ich wenigstens jemanden. Wenn auch nur 12h länger als die anderen.
Am nächsten Tag wollten dann jedoch einige zum Haus des Grossvater weiter auf dem Land (das waren alle Cousins) und da dann niemand hiet bleiben würde, bin ich auch mit.
Am Tag darauf waren wir dann von dort weiter zum Strand. Wo wir dann auch übernachtet hatten. In Hängematten. Das war einer der coolsten Sachen, die ich in meinem Leben gemacht hatte!
Der Strand war echt schön, die Wellen waren schon noch stark, aber es hat echt Spass gemacht. In der Nacht machten wir ein Feuer (bzw. zwei) und da ist was Blödes passiert. Als niemand drauf geachtet hat, hat sich das Feuer ausgebreitet und nachdem wir es gelöscht hatten, war ungefähr 1.5m2 verbrannt. Also gab es doch noch ein Feuer zu Neujahr, wenn auch drei Tage verspätet. ;)
Und der eine von uns wurde von einem Babyskorpion gestochen. War nicht allzu schlimm, nur tat es wie die Hölle weh (wenn man von dem Gefluche ausgeht). Sonst waren wir am Kartenspiel spielen, quatschen, essen, es war echt chillig und toll. Obwohl ich die Leute gerade mal seit drei Tagen kannte. Und da es Vollmond war, brauchten wir nicht mal Licht um was zu sehen. Echt schön *-*



Am nächsten Tag gings nochmal schwimmen, und danach fuhren wir nach Hause. Ein Teil von ihnen (die mit denen ich eigentlich am meisten rumgehangen bin) wohnen auch in Provinz Panama, eine sogar in Arraijan, und so konnte ich mit ihnen zurück fahren.

Ich habe noch gar nicht erwähnt, dass wir seit dem 29.Dez. einen Welpen bei uns zu Hause haben. Einen sibirischen Husky. Fragt mich nicht, was der in Panama macht. Er ist echt süss, aber wer mich kennt, weiss, dass ich absolut keine Ahnung habe wie mit Hunden umgehen und deswegen auch ein bisschen Angst. Ich wäre also froh, wenn mir jemand Tipps geben könnte ^^

Letzten Freitag sind wir mit der Familie dann noch in ein Stadion, da von der Kirche aus was stattfand. Wir blieben nicht sehr lange. Und danach sind wir noch Eisessen bzw. Cheesecake.

Ziemlich spontan bin ich dann am Samstag mit drei Mädchen, die ich an Neujahr kennengelernt habe, nach Las Tablas zu der Desfile de las Mil Polleras gefahren. Desfile sind so Paraden/Umzüge und Pollera ist ein traditionelles Kleid in Panama. Die Pollera ist hanfgemacht und deswegen auch ziemlich teuer, dazu kommt dann noch der ganze Schmuck. Das ganze ist also eine Parade von den Tausend Polleras. Wobei es doch mehr als Tausend waren wahrscheinlich.
Ich musste ziemlich früh raus aus dem Haus, da Las Tablas in Los Santos liegt und das so ca. 5h Busfahrt sind.
Nur eine von uns hat eine Pollera getragen, aber es war auch ohne echt cool und lustig, es wurde Musik gespielt und getanzt und nach dem Feedback der anderen war ich gar nicht mal so schlecht. ;)
Ich lasse jetzt ein paar Fotos für mich sprechen :D







Und ja, dass war es mal von mir, wie man sieht, habe ich gut ins neue Jahr gestartet und so wie es aussieht auch einige Freunde gefunden. Nur leider fängt bei ihnen allen bald die Uni an und sie werden nicht mehr so viel Zeit haben.. :/ Naja, mal sehen.

Mit 2015 hat auch das Jahr angefangen, in dem ich zurückkommen werde. Zwar habe ich noch ein halbes Jahr vor mir, aber wenn ich so zurückschaue, wie schnell die letzten vier Monate durch sind, rast die Zeit. Ich freu mich schon euch alle zu sehen, aber die nächsten Monate werde ich erst mal vollstens geniessen. Und ich habe sowieso noch bis Anfang März Ferien. :D

Ich hoffe euch gehts allen gut und berichtet doch mal, was so in der Schweiz läuft :)

Kommentare:

  1. Deine Einträge hören sich echt immer total spannend an!
    Ich wünsch dir noch eine schöne Zeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Einträge hören sich schon spannend an, aber das echte Leben ist manchmal doch ein bisschen langweiliger ^^

      Löschen